No Content

Denys Thommen

Geboren 1983, aufgewachsen und wohnhaft in der Region Basel. Nach meiner Berufslehre als Zimmermann habe ich in Biel Holzbauingenieur studiert. 2013 habe ich ein eigenes Holzbauingenieurbüro gegründet, in welchem ich nach wie vor tätig bin. Seit dem Abschluss der Bergführerausbildung geniesse ich den Luxus, beide Berufe mit einander verbinden zu können.

Denys und seine Beziehung zum Bergsteigen...

Als Jugendlicher fand ich den Weg zum Klettern und ich liebte einfach alles daran. Kurz darauf folgte das Skitourengehen und auch das Bergsteigen. Die Bewegung in der Natur, die Ursprünglichkeit und die Leichtigkeit des Seins, die damit verbunden sind, machen noch heute meine Faszination für die Berge aus.

Der Bergführer Denys...

Als Bergführer schätze ich vor allem den Kontakt zu den Menschen und das Draussensein. Gemeinsam auf ein Ziel hinzuarbeiten, zu planen, zu schwitzen um dann das Ziel zu erreichen. Das sind grossartige Momente. Manchmal wird das vermeintliche Ziel nicht erreicht. Doch oft sind dies die spannendsten Tage voller Abenteuer und Entscheidungen und einem bleibenden Traum, den es weiter zu verfolgen gilt. Die Berge bieten dafür die perfekte Umgebung und den schönsten Arbeitsplatz, den man sich vorstellen kann.

...und sein Verhältnis zu bergpunkt

Bergpunkt hat ein wunderbares motiviertes Team und eine super Philosophie. Der Austausch unter den Berufskollegen ist sehr wertvoll und bietet allen Beteiligten einen Mehrwert. Man kann auf viel Erfahrung zurückgreifen und wird von Tourenfang bis Ende unterstützt. Die moderne Philosophie zeigt sich in den super geplanten Touren und Events, in der modernen Sichtweise auf das Bergsteigen und im gelebten Umweltschutz. Die Bergpunkt Lehrmittel zeigen die Kompetenz in der Materie und dem Sicherheitsmanagement. Als Bergführer kann ich mich so hundertprozentig auf meine Tätigkeit am Berg konzentrieren.

Leidenschaften von Denys

Ich liebe die Vertikale, egal ob im Fels oder im Eis und natürlich Powderhänge. Bei eigenen Bergprojekten reizt mich vor allem das Abenteuer. Eine unbekannte Tour mit ungewissem Ausgang ziehe ich jedem Gipfel mit bekanntem Namen vor.

...und Stärken und Schwächen...

Ich bin ein Gipfellegastheniker und ich kann nicht wirklich Skifahren - aber ich sei geduldig und immer positiv.


 

Gemütliche Skitourenwoche Münstertal

Refresher Skitouren am Schamserberg

Viertages-Skihochtour Krönten