No Content

Michael Wicky


Geboren am 29. Juni 1965 in Bern. Schulzeit in Luzern, Matura 1985. Bergführerdiplom 1992, seither rund die Hälfte des Jahres als Bergführer tätig und die andere Hälfte am Schreibtisch; anfänglich als Student, seit 2000 als Gründer und Leiter von bergpunkt.
Abschluss des Physikstudiums in Bern 1996. Heirat 1993, erster Sohn Samuel 1993, zweiter Sohn Armon 1996. Seit 2007 vollzeitlich als Geschäftsführer von bergpunkt tätig.Sprachen Deutsch (Muttersprache), Französisch, Englisch, etwas Spanisch und Italienisch sowie Romanisch (Muttersprache seiner Frau und seiner Kinder).


Michael und seine Beziehung zum Bergsteigen...

"Bergsteigen ist für mich Berufung... Obwohl meine Eltern "nur" wanderten, wünschte ich mir, schon bevor ich lesen konnte, ein Bergbuch über die Technik des Bergsteigens; und das erste Sackgeld ging für einen Felshaken drauf! Mir gefällt in den Bergen die Ruhe, die Weite, das Spiel des Lichtes, die Formen und Farben. Das andere Empfinden der Zeit, das Zurückgeworfensein auf das Ursprüngliche. Deshalb suche ich für mich auch eher abgeschiedene, wenig frequentierte Bergziele. Ich mag speziell das Felsklettern und Skihochtouren. Eine besondere Befriedigung war für mich auch, unsere drei bergpunkt-Broschüren zu den Themen Hochtouren, Lawinen sowie Plaisirklettern zu schreiben und unser Ausbildungssystem zusammenzustellen und dabei die Technik und Taktik im Bergsteigen zu durchdenken und mit anderen zu diskutieren."


Der Bergführer Michael

"Ich versuche, als Bergführer immer etwas Spezielles zu bieten. Die Gäste würden wohl sagen, dass ich selber Spass in den Bergen habe und auch bei schlechten Bedingungen einen Gipfel zu erreichen versuche. Mir sind auch immer die Gespräche nach den Touren wichtig. Besonders gefällt mir das Bergführen immer, wenn auch eine gute Portion Abenteuer mit im Spiel ist - mit einer Gruppe aufzubrechen zu einem unbekannten, abgeschiedenen Ziel bei unbekannten Verhältnissen, die Tour anzuspuren, Hindernis um Hindernis als Gruppe zu überwinden und schliesslich auf einen für alle befriedigenden Tag zurückzublicken."


....und sein Verhältnis zu bergpunkt

"Zuerst war es einfach toll, als Individualist - wie wir Bergführer es nun mal sind - in einer Gruppe zu arbeiten. Die Zusammenarbeit beim Geschäftsaufbau mit Emanuel Wassermann war sehr stimulierend und hat mich geprägt und weitergebracht. Faszinierend war und ist es den Aufbau von bergpunkt mitzugestalten - Entscheidungen zu treffen, bei denen man nicht sofort sagen kann, ob sie richtig oder falsch sind, war für mich als Physiker eine grundlegend neue Erfahrung! Nach 20 Wanderjahren fühlte ich mich reif, um etwas sesshafter zu werden und regelmässiger für meine Familie und mich Zeit zu haben. bergpunkt, für das ich nun vollamtlich als Geschäftsführer verantwortlich bin, ist für mich ein Glücksfall. Ich fühle mich in meinem Job frei und gleichzeitig herausgefordert und freue mich besonders, wenn unsere Gäste die Zeit mit uns in den Bergen voll geniessen können. Und noch ein Vorteil: Das Büro befindet sich nur drei Minuten von meinem Haus entfernt!"


Leidenschaften von Michael

"Skitouren, Sportklettern und Segeln."


...und die Stärken

"Logisches Denken, Fähigkeit eine Gruppe zu führen, Durchhaltewillen um über lange Zeit ein Ziel verfolgen zu können, mich in fast jede Person und Situation einfühlen zu können."


ok!! Piet Bazuin 27.03.2018, zu Bergführer Michael Wicky
Organisation und Kursleitung des Lawinenkurses durch Michael hat mir erneut ausgezeichnet gefallen. Methodisch und didaktisch geschickt hast Du uns in der 5er Gruppe das Gefühl für den Schnee näher gebracht. Das alles bei SLF-Prognose „gross“ und bester Stimmung im Kurs. Vielen Dank! Simon Küpfer 24.01.2018, zu Bergführer Michael Wicky
Zum "Glück" durften wir auch zwei Tage mit eher lausigem Wetter erleben. So konnten Michael und Emanuel ihr ganzes Können ausspielen. Für uns wurden das spannende Tage, welche wir nicht vergessen werden. Urs Brodbeck 02.04.2017, zu Bergführer Michael Wicky
Lieber Michael Vorab nochmals herzlichen Dank für Deine professionelle Begleitung und Betreuung auf der Tödi-Tour. Wir haben die drei Tage mit Euch sehr genossen und auch selber viel "im Rucksack mitgenommen". Die Via Bregaglia haben wir im "Eilzug" genossen; der Cacciabella-Pass war absolut kein Problem und die Etappen für uns fast zu kurz, weshalb wir von der Sciora-Hütte direkt in die Fornohütte gewandert sind. Nun heisst es wieder ab in den Stollen und aufs nächste Bergabenteuer vorbereiten :-). Herzliche Grüsse und hoffentlich auf bald! Adrian und Corinne Adrian Leuenberger 31.08.2014, zu Bergführer Michael Wicky
Der Kurs wurde von den Bergführern souverän geleitet. Die Reorganisation des Kursortes (Safiental anstelle von Maighels) hat super geklappt. Ich fühlte mich immer sicher auf den Touren, obwohl erhebliche Lawinengefahr herrschte. Michael Wicky hat uns immer zielsicher durch das Gelände geführt - selbst bei dichtem Nebel blieben wir immer auf Kurs. Ich kann Bergpunkt Kurse vorbehaltlos jedem empfehlen. Andreas Schläpfer 01.01.2014, zu Bergführer Michael Wicky
Ein klasse Guide, der uns 1000 Fragen beantworten musste, dies gerne tat, geduldig war. Durch die kleine Gruppe kam jeder auf seine Kosten, Gespräche führte nicht nur über die Bergwelt. Danke Michael für die tolle Zeit. Daniel Heinrich 05.07.2013, zu Bergführer Michael Wicky
Un super guide qui nous a fait découvrir une super région Jean-Maurice Constantin 12.02.2013,
all dein wissen ist beeindruckend! schön, hast du dir deine passion zum beruf gemacht >oder war es berufung? ich fühlte mich sehr wohl durch deine führung und schätzte deine vielen hilfreichen tipps. danke Orietta Pio 04.01.2013,
hatte alles im Griff und viel Wissen, das er gerne weitergibt, ging individuell auf Stärken und Schwächen der Teilnehmer ein, sodass wir stets mit gutem Gefühl tourten. Lilli Sonnengrün 02.01.2013,

Erlebnis "Eiszeit" Grosser Aletschgletscher

Anschlusstour Mönch