bergpunkt bergpunkt
Diese Seite weiterempfehlen:
bergpunkt AG
Zentrum für Alpinausbildung und Beratung
 
Vechigenstrasse 29
3076 Worb
Tel: +41 31 832 04 06
info@bergpunkt.ch

Drucken >

Gletschertour Petersgrat



Diese Tour weiterempfehlen:

Kursdaten

22.06. - 24.06.18 , mit bergpunkt-Bergführer Anmelden ]
14.09. - 16.09.18 , mit bergpunkt-Bergführer Anmelden ]

Wilde Natur und sanfte Gletscher auf der
Grenze zwischen Bern und Wallis

Zu Recht gehört diese grossartige Landschaft zum UNESCO-Weltnaturerbe Jungfrau-Aletsch: Aus dem wilden hintersten Lauterbrunnen-Tal mit seiner grossartigen Flora und einzigartigen Bergblicken steigen wir auf den sanften Gletscherrücken des Petersgrats. Die Unterkünfte sind Höhepunkte für sich: zuerst das noch ganz ursprünglich gebliebene Berggasthaus Obersteinberg, dann die gemütliche, vom Gletscher umschlossene Mutthornhütte.

PROGRAMM

1. Tag: Anreise nach Stechelberg 910m – herrlicher und beschaulicher Aufstieg durch das grandiose hintere Lauterbrunnental zum Berggasthaus Obersteinberg 1778m, wo wir das urtümliche Ambiente geniessen (2-3h).
2. Tag: Aufstieg zur heimeligen Mutthornhütte SAC 2898m (4h) – zuerst über Wanderwege und dann über den flachen Tschingelfirn. Unterwegs haben wir Zeit zum Staunen, Geniessen und das Angewöhnen an Seil und Steigeisen.
3. Tag: Aufstieg auf den Petersgrat 3207m – auf diesem eigentümlichen Gletscherrücken landen sogar kleine Flugzeuge! Danach steigen wir über den von den Gipfeln der Blüemlisalp gesäumten Kanderfirn ins Gasterntal ab: Dies ist zweifelsohne eines der schönsten und wildesten Täler des Berner Oberlands überhaupt. In Selden 1540m (6h) steigen wir ins Postauto nach Kandersteg ein und treten die Heimreise an.

ANFORDERUNGEN

Basis: Erfahrung im Bergwandern. Die Touren sind technisch einfach, keine Klettereien. Wer den Umgang mit Steigeisen und Seil nicht kennt, erhält die nötigen Instruktionen vom Bergführer. Die Zeitangabe ist die ungefähre Marschzeit ohne Pausen. Wir gehen davon aus, dass Sie auf einer Bergwanderung mit Rucksack 300 Höhenmeter Aufstieg pro Stunde gut bewältigen. Sie tragen Ihre Ausrüstung immer mit.

LEISTUNG / PREIS

Kleingruppe mit 4-8 Gästen.
Im Preis inbegriffen sind die gesamte Planung und Organisation, Halbpension und Tourentee, Übernachtungen im Hotel im Doppelzimmer und in der Hütte im Lager, Führung durch dipl. Bergführer und CO2 Kompensation bei myclimate.
Kosten pro Person Fr. 740.-.

TREFFPUNKT / REISE

Besammlung um 10.55 Uhr bei der Postautohaltestelle Stechelberg Post.
SBB-Fahrplan: Bern ab 9.04, Basel ab 7.59, Zürich ab 8.02, St. Gallen ab 6.42 und Luzern ab 8.06 Uhr.
Heimreise: Selden ab ca. 15 Uhr.
zum Fahrplan >

Ausrüstungsliste

- Anseilgurt
- Steigeisen (mit Antistoll), angepasst
- zwingend mind. 1 Wanderstock mit Teller
- 1 Karabiner mit Sicherheitsverschluss
- falls vorhanden: 2 Reepschnurstücke (1.50m & 4m à Ø 5-6mm)
 
- Rucksack
- Bergschuhe
- Warme Kleidung (Schichtenprinzip)
- Regenjacke mit Kapuze
- Handschuhe (2 Paar)
- Mütze/Stirnband
- evtl. Gamaschen
- Sonnenhut
- gute Sonnenbrille
- Sonnencrème/Lippenschutz
. . .
- Stirn- oder Taschenlampe
- Toilettenartikel
- Seidenschlafsack
- Ersatzwäsche
- evtl. Ohropax
- evtl. Blasenpflaster
- evtl. persönliche Medikamente
 
- evtl. Fotoapparat
- evtl. Feldstecher
- SAC-Ausweis (wenn vorhanden)
- evtl. Halbtax-Abo
- Geld für Getränke
 
- (Thermos-) Flasche
- Taschenmesser
- Lunch für 3 Tage
- Evtl. Landeskarten 1:25'000: Mürren (1248), Lötschental (1268) oder ein Ausdruck davon https://s.geo.admin.ch/77aa4cd93e
 
Mietmaterial: Technisches Material kann bei uns bis 10 Tage im Voraus gemietet werden. Der Bergführer bringt Ihnen das Material direkt auf die Tour/den Kurs mit. Zur Mietmaterialliste >

Berggasthaus Obersteinberg, 033 855 20 33
Mutthornhütte, 033 853 13 44 , www.mutthornhuette.ch
Im Hotel im Doppelzimmer, in Hütten im Lager mit Duvets oder Wolldecken

Berggasthaus Obersteinberg

Mutthornhütte

Kurzkommentare

20.08.2014 - Christine Frey

Entschleunigung bei Kerzenschein- Eintauchen in die grandiose Gletscherwelt- die Ruhe der Berge erfahren- fern vom Alltag und offline- die Tourentage über den Petersgrat fühlten sich an wie eine Woche Ferien...Merci Jonas, du hast uns super durch die Wetterkapriolen und Gletscherspalten geführt!

Impressionen zu dieser Tour